Bei der Bezirksdelegiertenkonferenz des Sozialflügels der CDU im Gasthaus Hardt in Fulda wurde der Künzeller Christdemokrat mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. Uwe Meyer, stellvertretender Landesvorsitzender und Amtsvorgänger Schwabs, lobte seinen Nachfolger für die zahlreichen Aktivitäten. Der Bezirksverband Osthessen habe einen guten Ruf.

In den vergangenen zwei Jahren fanden drei Tagungen zu politischen Themen statt. Die CDU-Arbeitnehmer waren zudem eingespannt in die Wahlkämpfe zur Bundestagswahl und zur Landtagswahl in Hessen. Auf Bundes- und Landesebene beteiligt sich der Bezirk stets mit Anträgen an der programmatischen Diskussion.

Im Landtag ist die osthessische CDA mit Thomas Hering, Michael Ruhl, Michael Reul, Max Schad und Heiko Kasseckert stark vertreten. Thomas Hering, Michael Ruhl und der CDU-Kreisvorsitzender Markus Meysner berichteten aus dem Landtag. Dem Landesvorstand gehören aus Osthessen Uwe Meyer als stellvertretender Landesvorsitzender, Julia Spohn als Schriftführerin sowie Eva Brehm und Anita Reul als Beisitzer an.
Uwe Meyer wurde für 25 Jahre im Bezirksvorstand, davon 15 Jahre als Bezirksvorsitzender, besonders geehrt.

Als stellvertretende Bezirksvorsitzende der CDA Osthessen wurden Uwe Meyer (Vogelsberg), Julia Spohn (Fulda), Carsten Hübscher und Philipp von Isenburg (beide Main-Kinzig) im Amt bestätigt und als Beisitzer Eva Brehm, Albert Wiegand (beide aus Fulda), Werner Stoepler (Vogelsberg) und neu Martin Fischer (Main-Kinzig) gewählt.

Vorheriger Beitrag