An einem sonnigen Maitag machten sich über 30 Teilnehmer der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Wetterau auf die Reise nach Straßburg zum Europarlament. Früh morgens erfolgte der Start von Ober-Mörlen über Friedberg nach Straßburg.

Im Zentrum angekommen, wurde zu Fuß während einer kurzen Stadtführung auch das Straßburger Münster besichtigt, in dem es neben außergewöhnlichen Einzelstücken auch ein Ornament mit 12 Sternen gibt, welches von der Europäischen Union gestiftet wurde.

Nach einem kleinen Mittagsimbiss hieß es Aufbruch zum Europaparlament. Auf der Fahrt durch die sehr gut erhaltene Altstadt und entlang der Ille konnten noch etliche Sehenswürdigkeiten betrachtet werden.

Im Europarlament angekommen, wurde die Wetterauer CDA Gruppe um ihren Vorsitzenden Alfred Bernhardt herzlich von einer Assistentin des CDU Europaabgeordneten Thomas Mann empfangen. Zuerst ging es zu den Besuchertribünen die sich einige Stockwerke über dem mit 800 Sitzplätzen ausgestatteten Plenarsaal befinden. Jeder konnte über Kopfhörer der interessanten und simultan ins Deutsche übersetzten Aussprache der Parlamentarier beiwohnen.

Dass nicht mal 10 % der Abgeordneten anwesend waren sei nicht unüblich, versicherte uns Thomas Mann. Noch am Morgen sei der Sitzungssaal voll gewesen.

Nachmittags seien viele Abgeordnete in Ausschüssen, Arbeitsgruppen oder mit ihren Besuchergruppen im Hause unterwegs.

Auf dem Weg hinunter zum Besprechungsraum konnte man dann auch einige bekannte Gesichter erkennen.

In einem einstündigen Gespräch mit dem Europaabgeordneten Thomas Mann (CDU) wurden Fragen zum Thema Europa diskutiert. So wurde unter anderem über die Verhandlungen der EU zum Thema TTIP, der Europäischen Sicherheitspolitik und viele weitere Themen gesprochen. Thomas Mann betonte nochmals, dass die Europäische Einigung und Zusammenarbeit das "optimale" für Deutschland sei.

Beim Thema TTIP seien aber noch Anpassungen von Nöten. Auch müsse die Europäische Bevölkerung langsam in den Prozess eingebunden werden.

Nach der Diskussion und dem Gruppenfoto auf der Europatreppe ging es zufrieden und mit vielen Eindrücken zum Thema Europa zurück in die Wetterau.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag