Berlin, 18. März 2016

Der Bundestag hat in seiner heutigen Sitzung das von der Koalition eingebrachte Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus beraten. Der Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Zimmer betonte, vor allem in den Ballungsgebieten wie Frankfurt/Main sei es aufgrund der gestiegenen Wohnungsnachfrage und steigenden Mieten für immer mehr Haushalte schwierig, eine bezahlbare Wohnung zu finden. "Wir beraten daher die Einführung einer zeitlich befristeten Sonderabschreibung in Höhe von insgesamt 35 Prozent für Neubauten mit Bauanträgen in den Jahren 2016 bis 2018. Dadurch soll der private Mietwohnungsneubau im unteren und mittleren Preissegment in Gebieten mit angespannter Wohnungslage gefördert werden", erklärt Zimmer.

Bereits am Donnerstag hat der Bundestag einen Bericht zum> >Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag